Über Mich

Ich möchte Raum geben für Stille, Lauschen und Achtsamkeit
in dem Entspannung durch Ruhe oder Bewegung
und Heilung durch Erkennen stattfinden kann.

Geboren 1977 im Norden Deutschlands
als dritte von drei Kindern

Als Tochter eines Pastors und einer Apothekerin habe ich es wohl zu meiner Aufgabe gemacht diese beiden Welten zu verbinden.
Auf der einen Seite der geistig spirituelle Blickwinkel und auf der anderen Seite der naturwissenschaftliche…
Schon in meiner Jugend interessierte ich mich für unsere seelische und körperliche Gesundheit, für Bewegung und was sie im Körper verändern, für Heilpflanzen und ihre Kräfte.

Mit einer Ausbildung in der biologischen dynamischen Landwirtschaft und Gemüsebau fand ich zuerst eine Möglichkeit mich ganz stofflich und körperlich mit unserer Lebensgrundlage, dem Boden bzw. der Erde zu beschäftigen ohne dabei den Einfluss des Himmels aus den Augen zu verlieren.
Doch mein Interesse war beim langjährigen Leben und Arbeiten in verschiedenen Gemeinschaften immer mehr bei uns Menschen, bei unserem Ausdruck und unserer Kommunikation bzw. unseren Beschränkungen und Grenzen.

Das führte mich zum Inner voice dialog, einer Arbeit mit unseren inneren Persönlichkeitsanteilen, die mir zu einem klareren Blick und mehr Mitgefühl im Bezug auf mich selbst (und auf andere) verhalf.
In der folgenden Zeit  kam ich auch zur systemischen Arbeit mit Stephen Busby und lernte dort, wie sehr wir eingebunden sind in ein Großes und Ganzes, und daß unser Sein nicht nur durch unser Tun bestimmt ist.
Durch verschiedene Trainings in Transparenter Kommunikation nach Thomas Hübl ging meine innere Ausbildung weiter und ich lernte immer mehr diese inneren Zusammenhänge zu beachten, zu erspüren und zu respektieren.
Zugleich fand ich auch in mir wieder mehr Zugang zu meiner inneren Quelle, zu meinem Herzen oder zu Gott. Dieser Prozeß war begleitet durch körperliche Schmerzen und emotionale Achterbahnfahrten.
Denn mir gelang es leider nicht so einfach mich aus meinen gewohnten Bewegungsmustern zu befreien, mein Leben umzukrempeln und etwas Neues zu beginnen.
Zuerst musste ich noch selber spüren was es bedeutet, wenn einem der Boden unter den Füßen wegbricht und der Himmel nicht mehr zu spüren ist.
Zwei Dinge, die mir bis dahin selbstverständlich erschienen waren.

So kam ich während der Heilparktikerausbildung bei Ulla Eckert in Tübingen neben anderen körpertherapeutischen Ausbildungen wie der
Prozessbegleitende Massage nach und mit Johanna Baumann in Karlsruhe
und einer Ausbildung in der Dorn Methode bei Gabriele Kirchmann in Überlingen
im Besonderen zur visionären Cranio Sakral Arbeit am Milne Institut,
und zur Biodynamischen Craniosacral Arbeit bei Joachim Lichtenberg in Tübingen.
Das Wunderbare an der Cranio Sacral Arbeit ist,
daß ich dort beides (Himmel und Erde) wiederfinden und verbinden kann.
Für mich selber – und auch für andere.

Der Kern bei alldem war und ist für mich jedoch die Meditation, die mich seit Jahren immer begleitet.

Nur aus dem Herzen kannst Du den Himmel berühren
-Rumi-